Bauleitplanverfahren - öffentliche Auslegungen

Bebauungsplan Nr. 67 „Lüften West“ im Parallelverfahren mit der 17. Änderung des Flächennutzungsplan

Der Stadtrat hat in der Sitzung vom 12.11.2020 den geänderten Entwurf des Bebauungsplans Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan „Lüften West“ sowie die 17. Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren gebilligt. Aufgrund der Änderungen ist der Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 3 Satz 1 Baugesetzbuch (BauGB) erneut öffentlich auszulegen.

 

Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 67 für das Gebiet „Lüften West“ einschließlich Begründung mit Umweltbericht und Anlagen liegt bei der Stadt Eichstätt im Rathaus, Marktplatz 11, 85072 Eichstätt, im Eingangsbereich zum Stadtbauamt im 2. OG zu den allgemeinen Dienststunden in der Zeit vom 30.11.2020 bis einschließlich 14.12.2020 öffentlich aus.

 

Stellungnahmen können während dieser Frist schriftlich, elektronisch oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgegeben werden.

Die Stadt Eichstätt bestimmt, dass Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen des Bauleitplans abgegeben werden können.

Dies sind im Bebauungsplan die Verkleinerung des Geltungsbereichs im Westen (Fläche für Landwirtschaft), der geänderte Wortlaut zur Festsetzung des Sondergebietes (Landwirtschaft und Tierhaltung) und der Fläche, die von immissionsträchtiger Bebauung freizuhalten ist, die geänderte CEF- und Ausgleichsmaßnahme A2 sowie kleine redaktionelle Änderungen. Die Änderungen sind im Satzungsteil und der Begründung des Bebauungsplans durch rote Schriftfarbe hervorgehoben.

Die Änderungen im Flächennutzungsplan sind die Verkleinerung des Geltungsbereichs im Westen (Fläche für Landwirtschaft) und der geänderte Wortlaut zur Festsetzung des Sondergebietes (Landwirtschaft und Tierhaltung) sowie kleine redaktionelle Änderungen. Die Änderungen sind in der Begründung des der Flächennutzungsplanänderung durch rote Schriftfarbe hervorgehoben.

 

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten Unterlagen.

 

17. Änderung des Flächennutzungsplanes (1,9 MB)

17. Änderung des Flächennutzungsplanes - Begründung (940,4 KB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West (5,1 MB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West - Begründung (2,2 MB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West - Satzung (619,1 KB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West - Bestandsplan (5,6 MB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West - Bestands- und Maßnahmeplan (5,0 MB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West - Bestands- und Eingriffsbewertung (5,5 MB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West - Externe Ausgleichsmaßnahme A1 und CEF-Maßnahme (4,2 MB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West - Externe Ausgleichsmaßnahme A2 und CEF-Maßnahme (2,0 MB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West - Baader Konzept, spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (1,2 MB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West - Baader Konzept, FFH-Verträglichkeitsstudie (561,4 KB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West - Immissionsschutz Gutachten (9,8 MB)

B-Plan Nr. 67 mit integriertem Grünordnungsplan für das Gewerbegebiet Lüften West - Lärmschutzgutachten (2,9 MB)

Bebauungsplan Nr.72 „Seidlkreuz Nord“ im Parallelverfahren mit der 19. Änd. des Flächennutzungsplans

Das städtebauliche Konzept für „Seidlkreuz Nord“ liegt nun in Form eines Bebauungsplan-vorentwurfs und parallel dazu der Vorentwurf zur entsprechenden Änderung des Flächennutzungsplans vor. Der Stadtrat hat den Vorentwurfsplanungen mit den jeweiligen Begründungen in der Sitzung am 16.07.2020 zugestimmt und damit das weitere Aufstellungsverfahren freigegeben. Die frühzeitige Unterrichtung und Beteiligung der Bürger / der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) findet diesmal Corona bedingt nicht in Form einer Informationsveranstaltung statt. Stattdessen werden die Unterlagen in der Zeit vom 21. September bis einschließlich 21.Oktober 2020 im Rathaus öffentlich ausgelegt und auf der Homepage der Stadt bereitgestellt.

Die Öffentlichkeit ist aufgerufen, sich mit Äußerungen am Verfahren zu beteiligen. Die Stellungnahmen und Anregungen werden dem Stadtrat zur Prüfung und ggf. Berücksichtigung bei den weiteren Planungsschritten vorgelegt.

Näheres bzw. weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Anlage „Bekanntmachung“.

B-Plan Nr. 72 - Bekanntmachung (659,8 KB)

B-Plan Nr. 72 - Planzeichnung (549,5 KB)

B-Plan Nr. 72 - Begründung (1,6 MB)

Flächennutzungsplan - 19. Änderung (404,5 KB)

Flächennutzungsplan, 19. Änderung - Begründung (613,2 KB)

Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitverfahren (1,4 MB)

Bebauungsplan Nr. 71 „Wohnanlage Fränkisches Überlandwerk Westenstraße“ → Abgeschlossen

Ab Montag, dem 20. Juli 2020 liegt der gebilligte Entwurf des Bebauungsplans der Innenentwicklung Nr. 71 „Wohnanlage Fränkisches Überlandwerk Westenstraße“ mit der Begründung im Rathaus, an der Pinnwand vor dem Stadtbauamt im II. Stock, öffentlich aus. Zusätzlich ist ein kleines Modell der Wohnanlage angefertigt worden.

Ziel und Zweck der Planung:

Die Aufstellung eines Bebauungsplans war am 26. Juni 2019 beschlossen worden, um die ehemaligen Betriebsanlageflächen des FÜW für eine Wohnbebauung wieder nutzbar zu machen. Zudem sollen die im westlichen Geltungsbereich liegenden innerörtlichen Brach- und Grünflächen durch Nachverdichtung für Wohnungsbaumaßnahmen aktiviert und städtebaulich verträglich entwickelt werden. Damit wird auch ein erklärtes Ziel des ISEK „Eichstätt 2020“, die Bereitstellung und Nachverdichtung geeigneter innerstädtischer Wohnbauflächen, aktiv umgesetzt.

Die Aufstellung des Bebauungsplans der Innenentwicklung wird im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB durchgeführt.

Die Auslegungsfrist endet am 21. August. Während der Auslegungsfrist können Anregungen und Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden.

Die Stadt weist ausdrücklich darauf hin, dass im Zuge der Aufstellung des Bebauungsplans im beschleunigten Verfahren von der Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, einem Umweltbericht gem. § 2 a Nr. 2 BauGB, der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind sowie von einer zusammenfassenden Erklärung nach § 10 a Abs. 1 BauGB abgesehen wird.

Eine frühzeitige Unterrichtung und Erörterung der Öffentlichkeit („Bürgerabend“) nach § 3 Abs. 1 BauGB findet gem. § 13 a Abs. 2 Nr. 1 BauGB nicht statt. Die Unterrichtung/Beteiligung erfolgt allein im Rahmen der öffentlichen Auslegung.

B-Plan Nr. 71 - Bekanntmachung öffentliche Auslegung (259,5 KB)

B-Plan Nr. 71 - Planzeichnung (1,7 MB)

B-Plan Nr. 71 - Begründung zum Bebauungsplan (1,5 MB)

Loading...