Menü

Eichstätt - ein Standort für die Wirtschaft

Im Herzen Bayerns und des Altmühltals ist Eichstätt nicht nur logistisch optimal gelegen.

Die Große Kreisstadt bietet darüber hinaus das perfekte Arbeitsumfeld zwischen reicher Kulturstadt mit einzigartigem historischem Vermächtnis und malerischen Landschaften des Naturparks. Diese beiden Trümpfe zusammen ziehen zum Beispiel jährlich bis zu 800.000 Gäste in die Domstadt.

Lage und Erreichbarkeit

Ein bedeutender Pluspunkt ergibt sich aus der Lage Eichstätts in der Mitte Bayerns zwischen den größten Wirtschaftsräumen München, Nürnberg, Regensburg und Augsburg mit guter Anbindung an das Straßen- und Bahnnetz:

  • Die nächsten Anschlüsse an die A9 - Kinding und Ingolstadt - sind jeweils ca. 25 km entfernt.
  • Per Auto erreichen Sie München und Nürnberg über die Nord-Süd-Verbindung der A 9.
  • Über die B 13 kommen Sie in einer halben Stunde nach Ingolstadt und in einer Stunde nach Ansbach mit Anbindung an die A 6.
  • Über den Stadtbahnhof Eichstätt steht eine direkte Zuganbindung an die Linie München-Ingolstadt-Nürnberg-Ingolstadt zur Verfügung.
  • Zu den Flughäfen München und Nürnberg ist mit dem Auto eine gute Stunde Fahrtzeit anzusetzen.

Die Eichstätter Wirtschaft in Zahlen

  • 14.000 Einwohner/-innen
  • 8.375 Beschäftigte
  • Etwa 3.000 Personen Einpendlerüberschuss
  • Vollbeschäftigung mit unter 2 Prozent Arbeitslosenquote
  • Gewerbesteuer 330 v.H.
  • Grundsteuer B: 360 v.H.
  • Übernachtungen ca. 135.000/Jahr
  • Tagesgäste ca. 800.000/Jahr 
  • 130.000 Landkreisbürger

Ansprechpartner

Frau Beate Michel
michel.jpg

Partner

Logo Naturpark AltmühltalLogo Tourismusverband FrankenLogo Die Fränkischen StädteLogo Deutsche Limes-StraßeLogo Altmühl-DonauLogo Erlebe.Bayern