Menü

Was ist die Altmühlaue?

Die Altmühlaue ist das letzte aktuell brachliegende Teilstück der groß angelegten Umgestaltung des Spitalstadt-Areals.

Neben der grundlegenden Modernisierung des Bahnhalt- und Busbahnhofs-Bereiches besticht der moderne Teil der Eichstätter Kernstadt mit einer lebendigen Mischung aus Wohnbebauung, Einzelhandel, Dienstleistern sowie Hotellerie und Gastronomie. Zuletzt – Ende 2021 – wurde der neue Herzogsteg als zentrale Verbindungsachse zwischen Alt- und Spitalstadt und auch als wichtiges Element der künftigen Altmühlauen fertiggestellt.

Die Altmühlaue im Sinne des neu zu überplanenden Gebietes versteht sich als der Bereich zwischen Franz-Xaver-Platz (Süden) und Badsteg (Norden), im Westen begrenzt durch die Wohnbebauung, im Osten durch das Altmühlufer. Das Gebiet ist etwa 8.000 Quadratmeter groß.   

altmuehlaue-1.jpg

Welche Planungen für die Altmühlaue gibt es bereits?

Den Planungswettbewerb für die zentralen Flächen der Spitalstadt entschied 2012 das Landschaftsarchitektektur-Büro „grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb“ aus Freising mit ihrem Beitrag für sich. Ihr Konzept für bestimmte Zonen (siehe Grafik oben) dient als Grundlage für den Bürgerbeteiligungsprozess.

Treffpunkt und Bewirtung, Uferzone und Kanuanlegeplatz, Spiellandschaft, Parkplätze für Reisebusse und Autos sowie öffentliche Toiletten und Wiesenflächen – die aktuelle Planung für die Altmühlaue sieht bereits zahlreiche Zonen für viele Bedarfe vor. Dabei legt die Stadt Eichstätt höchsten Wert auf die barrierefreie, naturnahe und generationengerechte Ausgestaltung. In diesem Prozess sollen die Bedürfnisse aller Interessensgruppen – etwa Anlieger/-innen, Tourist/-innen oder auch junge Familien – gehört und soweit realisierbar berücksichtigt werden.

altmuehlaue-zonenplanung-gross.jpg

Abgesehen von der grundsätzlichen Planung des Areals in Zonen liegt bereits ein ausführlicheres Konzept zu den einzelnen Nutzungsbereichen innerhalb der Altmühlaue vor (siehe zweite Grafik). Im Rahmen des Bürgerbeteiligungsverfahrens möchte die Stadt Eichstätt mit Bürger/-innen und Interessierten Meinungen und Wünsche zur grundsätzlichen (etwa Wegeführung) und detailierten (etwa bestimmte Spielgeräte) Planung abfragen. 

Ansprechpartner

Frau Sophie Schmidt

Partner

Logo Naturpark AltmühltalLogo Tourismusverband FrankenLogo Die Fränkischen StädteLogo Deutsche Limes-StraßeLogo Altmühl-DonauLogo Erlebe.Bayern