Altmühltal-Radweg: Abschnitt Eichstätt - Walting

Von der barocken Bischofs- und Universitätsstadt Eichstätt geht es über Landershofen nach Pfünz. Der Name des Dorfes rührt vom römischen pons her, befand sich hier doch ein Brückenbauwerk aus der Römerzeit. Die heutige sogenannte "Römerbrücke" stammt allerdings aus dem Mittelalter. Ihrer Schönheit tut das jedoch keinen Abbruch. In Pfünz gibt es jedoch noch eine weitere Attraktion aus der Römerzeit: das ehemalige Kastell Vetoniana, von dem ein Teil rekonstruiert wurde. Ein Abstecher zum Kastellberg ist zwar anstrengend, entführt Sie aber eindrucksvoll in die römische Geschichte. Nach der Brücke haben Sie an der Almosmühle Gelegenheit, Ihre Füße in der dortigen Karstquelle - mit Kneippbecken - abzukühlen. Bald schon erreichen wir Walting.

eichstaett-park-am-graben.jpgaltwasser-pfuenz.jpgradler_kastell-pfuenz-2.jpgradler_pfuenz.jpgAlmosmühleeichstaett_radler_residenzplatz_1.jpgeichstaett_radler-vor-krone.jpg

Kurz-Info

Markierungszeichen

Gesamtlänge: 12 km

Für Familien empfohlen

Verkehrsbelastung
  • überwiegend auf eigener Trasse, abseits des motorisierten Verkehrs
Fahrbahndecke
  • gute Fahrbahndecke (Asphalt und gute wassergebundene Fahrbahnoberflächen)
Ausschilderung
  • gute Beschilderung mit Wegweisern und Kilometerangaben (angelehnt an Richtlinien des ADFC und der Obersten Baubehörde)
Loading...