Der Urdonauweg bis Neuburg a. d. Donau

Radwege Eichstätt 6

Wegbeschreibung

Blick auf das Neuburger Schloss

Zunächst führt der Weg über Dollnstein bis Wellheim, wie bei Radweg 5 beschrieben. Danach geht es jedoch weiter durch das wildromantische Urdonautal. Über die Weinberghöhlen unweit von Mauern – Zufluchtsstätte steinzeitlicher Menschen – erreicht man Rennertshofen. Von hier an fährt man auf einem der beliebtesten Fernwege Deutschlands, dem Donauradweg. Auf ihm geht es entlang der Donau über Stepperg am Rande des Naturschutzgebietes Finkenstein mitten hinein nach Neuburg a. d. Donau. Schon von weitem grüßt das Neuburger Schloss, das erhaben über der Stadt thront – eine Besichtigung des Museums mit der „Staatsgalerie flämischer Barockmalerei“ lohnt. Ab Neuburg fährt die Bahn über Ingolstadt zurück nach Eichstätt oder mit dem Rad auf dem Donauradweg weiter nach Ingolstadt. Besonderheiten: Marktstraßen-Ensemble in Rennertshofen, zwei Wallfahrtskirchen in Stepperg, Altstadt und Schloss Neuburg Markierung: Ei-Dollnstein: Altmühltal-Radweg, Dollnstein-Rennertshofen: Urdonautal-Radweg dann Donauradweg.

Höhenentwicklung

wild_romantisch_profil_600p.jpgWeitgehend eben, kaum Steigungen.

Kurz-Info

Gesamtlänge: 47 km

Loading...