Menü

Wertstoffhof Eichstätt

Im Rahmen des Müllkonzepts ist es nun möglich im Wertstoffhof folgende Wertstoffe abzugeben und der Wiederverwertung zuzuführen:

Öffnungszeiten: geschlossen, öffnet Mittwoch um 14:00 Uhr

Montag, Mittwoch: 14:00 bis 16:00 Uhr
Samstag: 09:00 bis 13:00 Uhr

  • Altfette, Altglas, Altholz *), Altmetall (Schrott, Weißblech, Dosen), Aluminium, Kartonagen, Kork, Kunststoffolien, CDs/DVDs, Tonerpatronen
  • Neben diesen Wertstoffen können noch folgende Problemstoffe abgegeben werden: Batterien, Elektro-Altgeräte, Leuchtstoffröhren.
  • Die Bürger des Landkreises Eichstätt können ihren Sperrmüll zusätzlich zu den halbjährlichen Haussammlungen auf dem Wertstoffhof der Stadt Eichstätt kostenlos abgeben. Zum Sperrmüll gehören Gegenstände, die wegen ihrer Sperrigkeit und Größe – auch nach zumutbarer Zerkleinerung – nicht in die Restmülltonne passen. Für die Entsorgung des Sperrmülls stehen jeweils Container für Holz, Eisenschrott und echten Sperrmüll zur Verfügung. Für die Entsorgung von Elektrogeräten sind ebenfalls spezielle Container vorhanden.

Tipp: Auf dem Gelände ist auch die Stadtgärtnerei untergebracht, wo Sie Gartenabfälle abgeben können (gegen eine geringe Gebühr).

Großmengen bzw. Anlieferung von Gewerbetreibenden werden nicht angenommen! Nur in haushaltsüblichen Mengen, d. h. max. 1 PKW-Anhänger.

Die Mitarbeiter des Wertstoffhofes sind telefonisch nicht erreichbar. Auskunft erhalten Sie im Abfallamt der Stadt Eichstätt.

*) Annahme von Altholz im Landkreis Eichstätt
Wertstoffhöfe:
Annahme von Altholz (AI – AIII und fragliches ggf. behandeltes Altholz) bis zu 3 cbm. im Altholz-Container (z. B. Kinderspielgeräte aus dem Außenbereich)
Annahme von eindeutig belastetem Altholz im Sperrmüll-Container.

  •  eindeutig belastetes Altholz ist zB.:
  • Fenster, Fensterstöcke, Außentüren
  • Zäune jeder Art, Jägerzäune
  • Rundhölzer, Staketen, Masten
  • Beeteinfassungen (kesseldruckimprägniert)
  • Terrassenbretter, Dielen, Schalungsbretter
  • Imprägnierte Hölzer aus dem Dachstuhl
  • Althölzer mit schädlicher Anhaftung wie z. B. Mineralwolle, Dachpappe

Hierfür gelten folgende Voraussetzungen:

  • es wird nur maximal 1 cbm. belastetes Material angenommen
  • bzw. max. 3 Fenster
  • bzw. 1 Außentüre


Nicht angenommen werden:

  • Mengen über 3 cbm. Altholz bzw. 1 cbm. belastetes Altholz
  • gewerbliche Mengen
  • Althölzer von Gebäudeabbrüchen

Entsorgungsmöglichkeiten:

  • z. B. Zweckverband Müllverwertungsanlage, Am Mailinger Bach, 85055 Ingolstadt Tel. 0841/3780
  • Bachhuber & Partner EntsorgungsGmbH, Untermühlweg 3, 92339 Beilngries Tel. 08461/436
  • Braun Entsorgung GmbH, Lindenstr. 10, 85077 Manching Tel. 08459/320510
  • Büchl Entsorgungswirtschaft GmbH, Robert-Bosch-Str. 1-5, 85053 Ingolstadt Tel. 0800/7790977
  • Firma Daum, Hohes Kreuz 23, 85072 Eichstätt Tel. 08421/5455
  • Firma Ernst GmbH & Co. KG, Aha 200, 91710 Gunzenhausen Tel. 09831/80060
  • Oblinger Zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb Containerdienst GmbH, Mittersteigweg 16, 85104 Pförring, Tel. 08403/530
  • Firma Schöpfel GmbH, Ruhrstraße 5 ¼, Neuburg Tel. 08421/3066

Ansprechpartner im Landratsamt Eichstätt:

  • 08421/70-342 Frau Husterer 08421/70-290 Frau Geyer
  • 08421/70-295 Frau Gust 08421/70-143 Herr Laumeyer
Wertstoffhof Gundekarstraßealtglascontainer_1_bauhof_tiefes-tal.png

Partner

Logo Naturpark AltmühltalLogo Tourismusverband FrankenLogo Die Fränkischen StädteLogo Deutsche Limes-StraßeLogo Altmühl-DonauLogo Erlebe.Bayern