Benefiziatenhaus Altendorf

Im Tal der Gailach befindet sich in malerischer Lage am Waldrand die Wallfahrtskirche mit Friedhof und zugehörigem Benefiziatenhaus.

Die gesamte Anlage entstand in den Jahren 1709/1710. Der Ursprung der Wallfahrt dürfte auf das 16. Jahrhundert zurückgehen. Engel plante den Umbau eines spätgotischen Kirchenbaus, an dessen Chor er ein neues Langhaus anfügte. Der Innenraum wurde einheitlich ausgestattet, z. B. mit Stuck von Jakob Eck und mit Fresken von Melchior Steidl. Das Gnadenbild ist eine spätgotische Figurengruppe, die den Tod Mariens darstellt und die sich im linken Seitenaltar befindet.

dscf0053.jpgdscf0073.jpgEine Schafherde vor der Altendorfer KricheWallfahrtskirche Maria End in Altendorf

Öffnungszeiten

tagsüber zugänglich

Loading...