Rad- und Bootwandern im Naturpark Altmühltal

Bootwandern auf der Altmühl
  • Die Sportausübung ist nun auch mit einer weiteren Person außerhalb des eigenen Hausstandes möglich. Dann aber nur mit dieser. Es ist also nicht erlaubt gleichzeitig mit Personen aus dem eigenen Hausstand und einer weiteren Person unterwegs zu sein! Also z.B. nicht ich selbst, meine Ehefrau und ein Studienfreund gemeinsam auf einem Boot. Wenn Sie eine Person treffen, die nicht Ihrem eigenen Hausstand angehört, dürfen Sie also nur zu zweit sein!
  • Das Vermieten von Sportgeräten und -ausrüstung ist wieder zulässig, wie der „Positivliste“ des StMGP zu entnehmen ist. Die Bootsvermieter sollten allerdings beachten, dass die Wasserrettung nur eingeschränkt verfügbar ist und demnach die Sicherheit der Mieter durch die Garantenstellung der Vermieter deren Verantwortung unterliegt.
  • Unter dem Aspekt des Gemeinwohls bitten das Bayerische Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration sowie der Katastrophenschutz zudem darum zu Hause zu bleiben bzw. Bewegung an der frischen Luft nur in der unmittelbaren näheren Umgebung des Wohnortes durchzuführen. Es sollte im Sinne des Infektionsschutzes zur Unterbindung großräumiger Verbreitung des Virus also vermieden werden, dass Menschen aus den Großstädten z.B. zu uns ins Altmühltal reisen um hier Freizeitaktivitäten zu unternehmen.  Nach unseren Informationen ist die Vermietung an „Auswärtige“ nicht explizit untersagt. Insofern liegt es in der Verantwortung jedes einzelnen Gastes, wie weit er zu einem Ausflug fährt (vgl. https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php). Wir bitten die Bootvermieter allerdings darum, davon abzusehen Werbeaktionen in den benachbarten Großstädten oder gar in weiterem Umkreis zu starten. 
  • Was die Rückholung von Booten, Fahrrädern sowie Ausflüglern (Personen)  durch die Vermieter betrifft sind ein Hygienekonzept (schriftliche Ausarbeitung der Hygienestandards des Unternehmens, das auf Verlangen vorgezeigt werden kann) und dessen strikte Einhaltung sowie die Beachtung der Abstandsregeln notwendig.

 Dazu gehören insbesondere:

  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aller Beteiligten (auch des Fahrers) während der Fahrt.
  • Alle Mitfahrer (außer dem Fahrer) müssen einem Hausstand angehören. (Nach Auskunft des LRA Eichstätt ist selbst der Transfer einer Person mit einer weiteren Person aus einem anderen Hausstand fraglich, weil die neue Regelung die gestattet, dass man mit einer weiteren Person außerhalb des eigenen Hausstandes gemeinsam Freizeitaktivitäten unternimmt, sich ausdrücklich nur auch Aktivitäten im Freien bezieht.)
  • Strikte Einhaltung von Hygieneregeln: z.B. Desinfektion der Türgriffe vor und nach jeder Fahrt.

* Bitte beachten Sie dabei, dass wir als Tourismusorganisation keine rechtsverbindlichen Auskünfte zu den Corona-Maßnahmen erteilen können. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Landratsamt!

Mit besten Grüßen

Christoph Würflein

Landkreis Eichstätt

mehr lesen

Sport - Kontaktfreier Individualsport mit Abstand (z.B. Tennis, Leichtathletik, Golf, Segeln, Reiten (auch in der Halle) oder Flugsport) wird ab 11. Mai wieder zugelassen.

Öffnung von Tourist-Informationen ab 25.5.

Tourist-Information Eingang mit Aufsteller

Die Tourist-Information ist mit Trennwänden und Hygienestation für eine  Öffnung ausgerüstet.
Gleichzeitig dürfen uns 4 Personen mit Mundschutz besuchen.

Was können wir für Sie tun? Das Team der Tourist-Information am Eichstätter Domplatz berät Sie gerne bei allen Fragen rund um Ihren Aufenthalt: von A wie Anreise bis Z wie Zimmervermittlung.

Verordnung zur Änderung der 4. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 14. Mai 2020

trompete_biergarten.jpg

Zum Download der Bekanntmachung für Bayern
die Veränderung für die Gastronomie
und Hygienekonzept Gastronomie

das Wirtschaftsministerium hat uns noch ergänzende Informationen zukommen lassen, die ich Ihnen im Folgenden weiterleite:

„im Zusammenhang mit der Öffnung der Außengastronomie ab dem 18.05.2020 sind verschiedene Fragen aufgetaucht. Hierzu kann ich Folgendes feststellen:

  • Die Öffnung gilt auch für reine Schankwirtschaften, die eine Freischankfläche haben.
  • Die Öffnung gilt auch für erlaubnisfreie Gaststätten, z.B. Stehtische vor einem Bäckerei-Cafe ohne Alkoholausschank.
  • Diese Öffnungsmöglichkeiten gelten auch weiter nach dem 25.5., wenn die Öffnungsregelungen für Speisewirtschaften in Kraft treten.

Allerdings müssen natürlich alle Betriebe, die öffnen, die entsprechenden Regelungen in § 13 Abs. 4 Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und im Rahmenkonzept für betriebliche Schutz- und Hygienekonzepte von Gastronomiebetrieben vom 14.05.2020 einhalten, also z.B. Öffnung nur bis 20 Uhr, Mindestabstand usw.. Jeder Betrieb muss ein eigenes Schutz- und Hygienekonzept zur Umsetzung des Rahmenkonzepts ausarbeiten.“

Saisonstart für öffentliche Stadtführungen

Barockführung Frau Kölle

Kabinettsbeschluß vom 19.5.: Touristische Dienstleistungen öffnen ab dem 30. Mai / Voraussetzung: anhaltend günstige Entwicklung des Infektionsgeschehens / Staatsregierung erarbeitet verbindliches Rahmenkonzept

Für Gruppen, die in diesem Zeitraum Führungen über die Tourist - Information gebucht haben, stehen die Mitarbeiter*Innen der Tourist - Information gerne unter der Telefonnummer 08421/6001-402 oder per Mail unter service@eichstaett.de zur Verfügung. 

Coronavirus - Verbot des Betriebes von Spiel- und Sportplätzen

Ab 6. Mai werden Spielplätze (keine Bolzplätze) wieder geöffnet.

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die einschneidenden Maßnahmen der Staatsregierung, die seit den letzten Tagen in Kraft sind, verändern unser aller Leben sehr, sind aber zum momentanen Zeitpunkt unerlässlich. Nach Rückmeldung der Polizei ist das Verhalten der Gastronomiebetriebe äußerst positiv. Die entsprechenden Regelungen werden sehr gut umgesetzt.

Was aber noch häufig wahrgenommen werden musste ist, dass Spiel- und Sportplätze, Bolzplätze, Grünanlagen etc., sicherlich auch bedingt durch das entsprechende Wetter, weiter unbeeindruckt genutzt werden und Menschenansammlungen festzustellen waren.

Deshalb bitte ich Sie hierzu in Ihrem eigenen Interesse und mit Rücksicht auf Ihre Mitmenschen ausdrücklich um Beachtung:

Der Betrieb von Sportplätzen ist untersagt. Dazu gehören sämtliche sportlichen Freizeitanlagen, Bolzplätze, Fußballplätze etc.

In öffentlichen Parks und Grünanlagen (z.B. im „Hofgarten“)  haben die Besucher unbedingt einen Mindestabstands von 1,5 Metern zueinander einzuhalten

Auch das soll dazu dienen, nahe soziale Kontakte einzuschränken und nach Möglichkeit Menschenansammlungen zu verhindern.

Corona Hofgarten u. öffentl.  Grünanlagen Benutzungshinweise

Corona Spiel- Sportplätze Benutzungsverbot

Hilfe für Vermieter

Hier ein hilfreicher Link für Gastgeber: https://www.deutschertourismusverband.de/service/coronavirus.html

Außerdem die aktuellen Infos sehr übersichtlich und kompakt: https://www.frankentourismus.de/informationen-coronavirus/

Reise-Stornierung wegen Corona:

Diese Rechte haben Verbraucher

Reise Recht Infos von BR24

Loading...