Kontaktpersonen

Herr Janner Tel.: 08421/6001-180

Herr Schütte Tel.: 08421/6001-198

Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept Eichstätt 2020 (ISEK)

Blick auf Eichstätt und den Hortus Eystettiensis

Die Stadt Eichstätt verfolgt eine qualitative und nachhaltige Stadtentwicklung, die das Besondere der Stadt betont, an den eigenen Stärken ansetzt und die Belange der gegenwärtigen mit denen künftiger Generationen in Einklang bringt.

Das Konzept umfasst die Handlungsfelder Städtebau und Architektur, Freiraum und Energie, Demographie und Wohnungsmarkt, Bildung, Soziales und Kultur, Wirtschaft, Dienstleistung und Gewerbe sowie Tourismus. Zu jedem dieser Handlungsfelder wurden fachliche Leitlinien und Grundsätze formuliert, fachliche Ziele festgelegt und ein Maßnahmenkatalog erarbeitet. 

Der Maßnahmenkatalog besteht aus nach Handlungsfeldern gegliederten und nach Bedeutung eingestuften Projektvorschlägen sowie aus einer ebenfalls nach Priorität gegliederten Maßnahmenliste mit Angaben zu Kostengrößen, Umsetzungszeitpunkt und Zuständigkeit. Entsprechend der Priorisierung werden die Projekte Zug um Zug umgesetzt. 

Am 30.07.2014 wurde das fertiggestellte ISEK durch die beauftragten Architekten und Stadtplaner Franke + Messmer, Emskirchen und Geoplan, Bayreuth der Bevölkerung vorgestellt. Das ISEK ist hier als Kurz- und Langfassung jeweils im pdf-Format verfügbar.

ISEK Eichstätt (21,2 MB)

ISEK Eichstätt Kurzfassung (5,1 MB)

Einzelhandelskonzept Eichstätt

titelbild-ehk.jpg

Konzept zur künftigen sachlichen und räumlichen Steuerung der Einzelhandelsentwicklung in der Stadt Eichstätt

Die Stadt Eichstätt hatte die imakomm AKADEMIE, Aalen, im Januar 2012 mit der Erarbeitung eines „Einzelhandelskonzeptes Eichstätt“ beauftragt. Das Ergebnis wurde im Stadtrat in der Sitzung am 25.07.2013 beschlossen.

Das Einzelhandelskonzept zeigt eine Gesamtstrategie für die künftige planungsrechtliche und räumliche Steuerung der Einzelhandelsentwicklung auf. Als ganzheitlich räumliche Strategie legt es über die Definition von städtebaulichen Funktionsräumen und deren Verknüpfung einen klaren Fokus auf die Innenstadtstärkung und auf eine gezielte Ansiedlungspolitik anhand planungsrechtlicher Instrumente. 

Zudem wurden auch gezielte Maßnahmen im Sinne eines Standortmarketings erarbeitet, um eine schlagkräftigere Vermarktung des Einzelhandelsstandortes zu unterstützen. Dazu zählen auch Maßnahmen,  die eine bessere Ausnutzung der vorhandenen Potenziale (Stichworte: Tourismus, Kopplungen zwischen Standorten usw.) ermöglichen. 

Das Einzelhandelskonzept ist ein integraler Bestandteil des ISEK wurde und auch mit dem parallel zu erarbeiteten Verkehrsentwicklungsplan abgestimmt.

Einzelhandelskonzept (3,0 MB)

Verkehrsentwicklungsplan Eichstätt

titelbild-vep.jpg

Konzept zur künftigen sachlichen und räumlichen Steuerung der Einzelhandelsentwicklung in der Stadt Eichstätt

Die Stadt Eichstätt hatte im Januar 2012 die Planungsgesellschaft Stadt-Land-Verkehr, München mit der Erarbeitung des „Verkehrsentwicklungsplans Eichstätt“ beauftragt. Das Ergebnis wurde im wurde im Stadtrat in der Sitzung am 21.11.2013 beschlossen.

Der Verkehrsentwicklungsplan ist ein integraler Bestandteil des ISEK.

VEP-Eichstätt-Text 20131121 (2,7 MB)

VEP-Eichstätt-Abbildungen 20130716 (16,9 MB)

Realisierungswettbewerb „Zentrale Platzfläche im Entwicklungsgebiet Spitalstadt“

Die Stadt Eichstätt im Jahr 2012 den Nichtoffenen Realisierungswettbewerb „Zentrale Platzfläche im Entwicklungsgebiet Spitalstadt“ ausgelobt.

Die Stadt Eichstätt im Jahr 2012 den Nichtoffenen Realisierungswettbewerb „Zentrale Platzfläche im Entwicklungsgebiet Spitalstadt“ ausgelobt. Das Preisgericht hat in seiner Sitzung am 12.09.2012 drei zweite Preise vergeben und einstimmig die Empfehlung ausgesprochen die drei Preisträger zu einer Überarbeitung aufzufordern.

Die Überarbeitung erfolgte im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens nach VOF in dem das Bewertungsgremium vorgeschlagen hat das Büro Grabner und Huber Landschaftsarchitekten und Blauwerk Architekten mit den weiteren Planungsleistungen zu beauftragen.

Das überarbeite Wettbewerbsergebnis ist hier pdf-Format verfügbar.

Spitalstadt_130205_Seite_1 (3,2 MB)

Spitalstadt_130205_Seite_2 (3,5 MB)

Loading...