Lithographie-Werkstatt Eichstätt

Die Werkstatt, 1998 von Bildenden Künstlern und der Stadt Eichstätt eingerichtet, entsprang der Kraft des „genius loci“: Der weltbeste Lithographiestein wird in den Solnhofener Steinbrüchen nahe Eichstätt abgebaut.

Vom Herkunftsort des Steins ausgehend, will die Lithographie-Werkstatt Eichstätt das Wissen und die Tradition des Steindruckes bewahren. Internationale Künstler mit diesem grafischen Arbeitsschwerpunkt werden als Gastkünstler zum Aufenthalt eingeladen. Die „Sammlung Lithographie Eichstätt” … mehr lesenbaut sich daraus hervorgehend auf. Sie wird als Eigentum der Stadt dauerhaft in der Graphischen Sammlung der Universitätsbibliothek der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt bewahrt und öffentlich zugänglich gehalten.

Loading...