Wintershof

1381 erstmals erwähnt. Dir Ortskirche ist dem Heiligen Kreuz geweiht. Eine Kirche des ausgehenden 18. Jahrhunderts wurde 1954/55 durch einen      Neubau ersetzt. Wintershof ist vor allem durch die Steinindustrie geprägt. Markante Punkte in der Ortsflur sind ein 1958 errichteter Fernsehumsetzer, das 1854 zum Dank für die Verschonung der Stadt vor der damals grassierenden Cholera auf 532 Meter Höhe errichtete "Hohe Kreuz" und die Ruinen der von den Nationalsozialisten 1935 bis 1937 angelegten Thingstätte.

Loading...